Halloween Kürbis schnitzen, ohne Aushöhlen

Halloween steht vor der Tür und dieses Jahr wollen wir mal die kleinen Hexen, Monster und Geister mit Gruselkürbissen vor unserer Haustür erschrecken.

Der Brauch, Kürbisse zu Halloween aufzustellen, um böse Geister abzuschrecken, stammt übrigens aus Irland.

Wir haben es uns recht einfach gemacht und die Kürbisse nicht ausgehöhlt, sondern ganz gelassen und nur oberflächlich geschnitzt und bemalt. Daneben wird dann ein kleines Licht aufgestellt, damit die weißen Zähne schön leuchten.

Ihr braucht für die Gruselkürbisse:

verschiedene Kürbisse (am besten Zierkürbisse)

ein scharfes Messer zum Schnitzen

Lackstifte oder Lackfarbe und Pinsel in weiß und schwarz

Und so geht`s:

Malt euer Gruselmotiv mit einem Kugelschreiber auf dem Kürbis vor.

Ritzt dann mit einem scharfen Messer oberflächlich die Konturen ein und entfernt die Schale möglichst glatt vom Kürbis.

Lasst die freigelegten Flächen am besten ein paar Stunden trocknen, damit die Farbe besser hält und später nichts schimmelt. Austretende Feuchtigkeit könnt ihr mit einem Küchentuch abtupfen.

Halloween Kürbis Anleitung (2)

Und dann geht’s ans Anmalen. Zuerst die Zähne und Augen weiß anmalen und die Farbe trocknen lassen. Danach die Mundhöhle schwarz malen und die Pupillen und Augenbrauen zeichnen.

Halloween Kürbis bemalen

Halloween Kürbis

Perfekt muss ein Gruselkürbis zum Glück nicht aussehen und Übung macht den Meister.

Eine weitere Bastelidee sind Mumien Teelichter.

Schaut mal hier: Mumien Lichter für Halloween basteln

Mumien Teelichter basteln Halloween

Noch mehr Bastelideen von uns findet ihr hier: basteln

Leonie & Heike

Halloween Kürbis schnitzen ohne Aushöhlen

 

 

Advertisements